=
info@imedcom.de 0049 345 6824403


  • Verständlich
  • Zuverlässig
  • Sicher


Unternehmen

00

COVID-19

Schwere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Um zusammen gegen COVID-19 erfolgreich kämpfen zu können, hat unser Team mit Hochdruck in kürzester Zeit ein "COVID-19 Modul" entwickelt, das die Nutzer frühzeitig über eine eventuelle Infektion informiert.







COVID-19 frühe Warnung


01

Verständlich

iMedCom wurde selbsterklärend konzipiert.
Die Acquisition der Patientendaten erfolgt durch die Nutzung des intuitiven Userinterfaces der Patienten-APP, andererseits kommuniziert der Smart Device via Bluetooth mit den peripheren Geräten, wobei spezielle Anfragen bei Bedarf mit aufklärendem Bildmaterial unterstützt werden.
Verlaufskurven der einzelnen gemessenen Parameter stehen den Patienten für deren Selbstkontrolle täglich zur Verfügung.
Eine schriftliche Kommunikation oder ein Videochat mit der Versorgungseinheit ist immer möglich.
Zudem hat der Patient durch die Applikation einen Zugang zu Aufklärungsclips, die für ihn und seinen Umgang mit der Krankheit zur Verfügung stehen.

Effizienz durch Simplizität


02

Zuverlässig

iMedComs Telemetrie macht Sie und Ihre Patienten zu einer interaktiven Einheit.
Diese Einheit schließt jegliche äußere Einflüsse aus, sodass mögliche Störfaktoren auf ein Minimum reduziert werden. Dadurch steigert deutlich die Effizienz und Zuverlässigkeit der Plattform.
iMedCom ermöglicht aber auch die Implementierung mehrerer Kollegen zur Begutachtung der erhobenen Daten eines bestimmten Patienten oder einer ganzen Patientengruppe. Innerhalb der Plattform erfolgt die interdisziplinäre Kommunikation via Textnachrichten auf Ihrem eigenen Server, ohne dass der betroffene Patient auf diesem einen Zugang hat.



Reduktion auf das Maximum


03

Sicher

iMedCom ist eine Plattform zur telemetrischen Kommunikation und zum Informationsaustausch zwischen Ihnen und Ihren Patienten.
Die Rekrutierung der Patientendaten erfolgt entweder direkt durch den Patienten oder indirekt via Bluetooth mit den Smart Connected Devices.
Der verschlüsselte Datentransfer zum Wunschserver schließt jegliche Beteiligung eines Dritten aus. So haben Sie die absolute Hoheit über Ihre eigenen Patientendaten.






Ihre Patienten, Ihre Daten




Unsere Partner


  • Vitaldaten kontaktlos übermitteln.
  • Über das Projekt können die Hausärzte näher am Patienten sein.
  • Durch Telemedizin kann einen Schlaganfall verhindert werden.






Zitate

Dr. Thomas Hartkopf

Der Patient hat mit einem Ampelsystem die Möglichkeit zu sagen, es geht mir gut oder es geht mir schlecht. Und hier hat der Patient gesagt es geht mir nicht gut.
Es konnte zügig reagiert werden, was ganz wichtig ist und eigentlich haben wir dort durchaus auch einen Schlaganfall verhindert, indem wir also rechzeitig die medikamentöse Therapien insbesondere Blutverdünnung einleiten konnten und damit den Patienten viel Übel und Leid gespart haben.


Prof. Thomas Frese

Bisher haben wir die Situation, dass dem Hausarzt die Werte nur dann zur Verfügung stehen, wenn zum Beispiel ein Patient diese Werte in die Sprechstunde mitbringt oder die Werte stehen eben nur dann zur Verfügung, wenn ein Pflegedienst diese erfasst hat und sie durch den Pflegedienst in die Praxis übertragen worden sind. Das heißt über das Projekt können die Hausärzte näher am Patienten sein und das ist für manche Patienten ein entscheidender Vorteil.
Ich denke das telemedizinische Lösungen gerade im hausärztlichen Bereich so etwa 10 bis 20% der Konsultationen ersetzen könnten. Es wird bedarfsgerechter kommuniziert. Zum Beispiel bei auffälligen Werten oder wenn andererseits Werte übertragen werden, die eben nicht auffällig sind, weil ein Diabetes oder eine Blutdruckeinstellung exzellent läuft, dann ergibt sich weniger Kommunikationsbedarf und auch eine Entlastung für den Arzt und über die unmittelbare Rückkopplung, auch eine Beruhigung für den Patienten.




UNSERE STORY

Der demographische Wandel erweist sich als sozioökonomische Herausforderung.
Steigende Lebenserwartung und ein wenig gesunder Lebensstil lassen für die Menschen auch im medizinischen Bereich massive Folgen erwarten.
Versorgungsdefizite im stationären Bereich und in der Niederlassung werden unvermeidbar. Dies zeigt sich als zunehmende Problematik in der ambulanten Versorgung chronisch kranker Patientengruppen. Besonders in ländlichen Regionen ist diese Versorgung kaum noch zu gewährleisten.
Als Unternehmen stellen wir uns dieser Herausforderung.
In einer engen Kooperation aus Medizinern und Softwareentwicklern haben wir ein Team etabliert, das sich die telemetrische digitale Information und Kommunikation zur ambulanten Versorgung chronisch kranker Patienten auf die Fahnen geschrieben hat.



Vision

Sowohl die nationalen und internationalen Analysen der Digitalisierung im Gesundheitsmarkt als auch die Entwicklung dieses Segments in den letzten Jahren haben unsere strategische Ausrichtung als Unternehmen geprägt.
Erfolgreiche Telemedizin und Teleforschung brauchen Kommunikation und Datenaustausch. Dafür setzten wir auf die Etablierung einer flexiblen, modularen und bidirektionalen Plattform.
iMedCom bildet diese Plattform und fungiert so als Basis aller Phasen der Patientenversorgung.
Wir beginnen mit einer digitalen, internationalen Anamnese. Für eine optimale Patientenkommunikation wird die Anamnese automatisch in die Muttersprache des Patienten transkribiert.
Die telemetrisch mit Telekonsil und Televisite erstellten Daten werden im Anschluss in einen Behandlungsalgorithmus implementiert. Dabei setzen wir auf flexible und maßgeschneiderte Lösungen, die mit dem konsequenten Ausschluss einer dritten Partei zugleich eine maximale Datensicherheit gewährleisten.



UNSERE Produkte

Usability und Software-Ergonomie sind uns wichtig bei der Entwicklung und Überarbeitung unserer Tools um deren intuitive Bedienbarkeit zu sichern.
Aktualität und Funktionalität gewährleisten wir mit regelmäßigen Updatecyclen. An erster Stelle steht aber immer die sichere Kommunikation durch das Ausschließen einer dritten Partei.
Die internationale Anamnese ist eine Software, die Sprachbarrieren überwindet, indem der Anamnesebogen digital über Smart Connected Devices in einer beliebigen Sprache ausgefüllt und anschließend automatisch ins Deutsche übersetzt wird. Die allgemeinen Fragebögen basieren auf Empfehlungen der internationalen Gesundheitsorganisation und können bei Bedarf an eine Patientengruppe oder ein Fachgebiet angepasst werden.
iMedCom dient hier der Aufrechterhaltung der Kommunikation und des Informationsaustausches.
Der modulare Aufbau der Plattform gewährleistet die maximale Flexibilität bei der Gestaltung der Fragebögen, das heißt, dass die angeforderten Parameter und Anfragen Aufschluss über die Dynamik des individuellen Krankheitsbildes des Patienten oder einer Patientengruppe geben, an das sich die App automatisch anpasst. Patienten, die telemedizinisch beispielsweise wegen einer Hypertonie betreut werden und im Verlauf eine Herzinsuffizienz entwickeln, können durch das Aktivieren des Herzinsuffizienz-Moduls im Rahmen der iMedCom Plattform und ohne Änderung der Endgerät-Applikation weiter betreut werden.
iMedCom ist auf verschiedene Module erweiterbar.
Module für Schmerz, Diabetes mellitus, COPD, Herztransplantation und Kunstherzimplantation.
Gerne stehen wir Ihnen für die Erweiterung und Weiterentwicklung der Module zur Verfügung.Die Möglichkeit der Datenübertragung von peripheren Messgeräten via Bluetooth zu den Smart Connected Devices eröffnet neue Horizonte der Datenerfassung und garantiert mehr Bedienfreundlichkeit.
iMedCom sichert zudem die Kommunikation mit Ihren Patienten ab. Angelehnt an WhatsApp und Skype, werden auch hier Textnachrichten und Videochats zur Televisite zur Verfügung gestellt. Beide Kommunikationswege garantieren maximale Sicherheit, da die gesamte Kommunikation ohne Zugriff eines Dritten verschlüsselt über Ihren eigenen Server erfolgt. Im Vergleich zu herkömmlichen, bereits etablierten Kommunikationsmöglichkeiten, bietet Ihnen Imedcom nun eine juristisch optimierte Lösung im Umgang mit den telemetrisch sensiblen Patientendaten.



Uns kontaktieren

Wir freuen uns auf Ihre Fragen

Adresse

Weinbergweg; 23 06120 Halle/ Saale